Home Amateurfunk-WM oder Betrieb bei DA0HQ
« Home »
Jul 15th, 2021 Comments: 0

Amateurfunk-WM oder Betrieb bei DA0HQ

Plurk
Share this

Jedes Jahr am 2. Juliwochenende findet ein besonderer Kurzwellen-Contest statt, die sogenannte Weltmeisterschaft. In diesem Contest gilt die Besonderheit, dass je Land eine Nationalmannschaft zugelassen ist, die auch auf mehreren Standorten verteilt im Land sitzen kann und in der Regel dauerhaft mit 12 Stationen (jeweils 6x Sprechfunk, 6 x Telegrafie auf unterschiedlichen Frequenzbändern) in der Luft ist. Es versteht sich, dass sich hier die besten der besten zu einer Nationalmannschaft zusammenschließen sollten.

Traditionell wird die Mannschaft von unserem Partnerverein auf der Pörlitzer Höhe aus organisiert und dort befinden sich mit 4 bis 5 der 12 Stationen auch die meisten Aktivitäten. Natürlich sind auch Mitglieder unseres Vereins in die WM-Aktivitäten eingebunden: Jens DH1AKY, Thomas DL5MO, Geli DG1AKN und Ralf DL4MW waren als Operators (OPs) aktiv.

Zum ersten Mal haben wir auf unseren neuen Standort auf der Sturmheide einen Remote-Empfänger + Kurzwellenantenne installiert, der in erster Linie benutzt wurde, um das Sendesignal der Stationen zu kontrollieren und ggf. störende Nebenaussendungen zu minimieren. Dazu wurde kurz vor dem Contest die Sturmheide per WLAN angebunden. Bilder weiter unten in der Galerie.

Generell ist der WM-Contest ein Teamevent und vor allem in der Zusammenarbeit sehr anspruchsvoll. Jede Station ist mit zwei OPs besetzt, einer macht den Hauptbetrieb, der andere hört auf verschiedenen anderen Antennen und arbeitet zu. Das muss man erstmal üben und es muss auch zwischenmenschlich eingespielt passen.

Aber auch zwischen den Stationen ist intensive Zusammenarbeit angesagt. Der Betrieb wird zuweilen öfter nahtlos übergeben, auch da muss man gut zusammen spielen und sich auch vertrauen können.

Insgesamt ist der Teambetrieb das, was den WM-Contest so besonders und auch so besonders schön macht.

Das MDR war auch da und hat einen Beitrag für das Thüringen Journal gefilmt. (wie lange der Beitrag unter der Adresse auffindbar ist, ist leider unbestimmt)

Letztes Jahr konnte sich das deutsche Team gegen die Konkurrenz durchsetzen und den Titel erringen. Wie weit die Ergebnisse dieses Jahr in dem traditionell dicht beieinander liegenden Spitzenfeld reichen werden, erfahren wir im Spätherbst oder zur Jahreswende, wenn die Auswertung abgeschlossen ist.

Die Bilder in der Galerie haben eine erklärende Beschriftungen, einfach drauf klicken.

Visits: 1079

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.